Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bekannt aus: RTL ntv Bild.de Die Welt
Mitglied bei: Mitglied bei Erfolgsfaktor Familie
Todesanzeigen

Todesanzeigen

Themenübersicht


Kostenlos Trauersprüche finden
  • Große Auswahl von Trauersprüchen
  • Einfache Suche nach Kategorie
  • Nutzung komplett kostenlos
Jetzt Trauersprüche finden

Todesanzeige


Was ist eine Todesanzeige?

Eine Todesanzeige ist eine Mitteilung in der Zeitung, dass eine Person gestorben ist. Sie soll Bekannte, ferne Freunde oder ehemalige Arbeitskollegen über dessen Tod informieren, ohne dass Sie als Angehöriger jeden persönlich benachrichtigen müssen. Über diesen Weg können Sie auch Ihrer Trauer Ausdruck verleihen.

Inhalt einer Todesanzeige


Welche Informationen sollte eine Todesanzeige beinhalten?

Fester Bestandteil einer Todesanzeige ist der Vor- und Nachname des Verstorbenen, sowie das Geburts- und Sterbedatum. Titel und besondere Auszeichnungen können Sie ebenfalls angeben. Vereinzelt wird auch der Beruf des Verstorbenen angegeben, wenn er ein hohes Ansehen hatte oder sich der Verstorbene sehr mit diesem identifiziert hat. Sie können den Termin der Beisetzung und den Friedhof angeben. So haben auch entfernte Bekannte oder Mitglieder aus Vereinen, in denen der Verstorbene tätig war, die Möglichkeit an der Beisetzung teilzunehmen, Abschied zu nehmen oder zu kondolieren.



Muster einer Todesanzeige


Sie können in der Todesanzeige auch darum bitten, dass Ihnen am Grab nicht kondoliert wird. Ein gängige Formulierung lautet: „Von Beileidsbekundungen am Grabe ist abzusehen.“. Neben der Formulierung können Sie sich nach der Grablege auch von dem Grab entfernen und so deutlich machen, dass Sie in dieser Situation alleine sein wollen.
Sie können ebenfalls den Wunsch äußern, dass die Trauergäste statt Blumenschmuck für das Grab zum Beispiel eine kleine Spende für eine wohltätige Einrichtung leisten. Teilweise hat ein Verstorbener zu Lebzeiten bereits den Wunsch dazu geäußert.

Gestaltung


Wie kann ich eine Todesanzeige ausgestalten?

Sie können sich als Verfasser der Traueranzeige nennen, um Ihre Trauer durch die Todesanzeige öffentlich zu formulieren. Neben christlichen Symbolen wie dem Kreuz sind auch verschiedene andere Motive möglich. So können Sie zum Beispiel eine Rose oder ein Baum auswählen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit einen passenden Trauerspruch auszuwählen. Sie sind meist auf die Persönlichkeit des Verstorbenen abgestimmt, um diese noch einmal hervorzuheben. Sie können hierfür religiöse Zitate, Sätze von berühmten Persönlichkeiten oder auch eine ganz eigene Formulierung auswählen. Eine große Sammlung von Trauersprüchen finden Sie unter trauersprueche.de. Das beauftrage Bestattungsunternehmen steht Ihnen bei der Erstellung der Todesanzeige als Ratgeber zur Seite und kann gegebenenfalls auch das Aufgeben der Anzeige bei der gewählten Zeitung veranlassen. Auf der kostenlosen Gedenkseite RuheInFrieden.de haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, eine Traueranzeige einzustellen.

Schaltung


Wann veröffentliche ich eine Todesanzeige?

Eine Todesanzeige sollten Sie in der Regel so schnell wie möglich nach dem Todesfall veröffentlichen. Dadurch haben die Menschen, die durch die Anzeige informiert werden, genügend Zeit die Teilnahme an der Bestattung einzuplanen. Wollen Sie die Beisetzung im engen Kreis Ihrer Familie oder nur mit guten Freunden durchführen, so können Sie mit der Schaltung der Traueranzeige bewusst bis nach der Beisetzung warten. Hier wird üblicherweise darauf hingewiesen, dass die Trauerfeier bereits im engsten Familien- und Freundeskreis stattgefunden hat.

Kosten


Was kostet eine Todesanzeige?

Der Preis für eine Todesanzeige variiert sehr stark. Die Kosten hängen davon ab, welche Zeitung, Größe und Farbe Sie wählen. Je höher die Auflage und die regionale Verbreitung sind, desto teuerer wird die Anzeige. Auch von der gewählten Größe der Anzeige hängt der Preis ab. Gemessen wird die Größe der Anzeige in der Höhe in Millimetern und in der Breite in Spalten. Eine kleine einspaltige Anzeige mit einer Höhe von 50 Millimetern liegt preislich je nach Zeitung zwischen fünfzig und zweihundert Euro. Bei einer kleinen Anzeige ist zu beachten, dass gestalterische Elemente, wie beispielsweise ein Kreuz, häufig nicht untergebracht werden können. Wird eine große Anzeige veröffentlicht, so kann sich der Preis auf einige hundert Euro belaufen. Bei überregional verbreiteten Zeitungen kann der Betrag sogar mehrere tausend Euro ausmachen. Neben der Größe wirkt sich auch die gewünschte Farbe auf den Preis aus. Üblicherweise werden Todesanzeigen in schwarz-weiß mit einem Trauerrand dargestellt. Auf Wunsch können Sie auch grafische Elemente oder Fotos in Farbe abdrucken lassen.

Lustige Todesanzeigen


Darf ich auch eine lustige Todesanzeige veröffentlichen?

Todesanzeigen müssen nicht immer ganz klassisch verfasst sein. War der Verstorbene ein sehr fröhlicher Mensch der gerne lachte, so passt es auch wenn Sie eine Anzeige veröffentlichen, die den Leser zum Schmunzeln bringen. Sie können als Trauersprüche Zitate des Verstorbenen benutzen oder Sinnsprüche die er oft benutzte, um die Persönlichkeit des Verstorbenen entsprechend zu würdigen. Wichtig ist, dass die Angehörigen mit dieser Art der Traueranzeige einverstanden sind und deren Trauerbewältigung nicht gestört wird.

Todesanzeige und Traueranzeige


Was ist der Unterschied zwischen Todesanzeige und Traueranzeige?

Todesanzeige und Traueranzeige werden meist synonym verwendet. Der feine Unterschied ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Unter der Todesanzeige wird im Allgemeinen die Bekanntmachung des Todesfalles inklusive des Zeitpunktes der Bestattung verstanden. Traueranzeigen werden meist erst nach der Beisetzung oder zur Erinnerung, beispielsweise am ersten Jahrestag des Verstorbenen, geschaltet.

Alte Todesanzeigen


Wo finde ich alte Todesanzeigen?

Wenn Sie eine Todesanzeige aus vergangenen Jahren suchen, finden Sie diese häufig auf der Internetseite der Zeitung. Der Zeitrahmen, in denen die alten Todesanzeigen noch aufrufbar sind, variiert je nach Zeitung.

Autor: Martin Scholz - Bildquelle: © C. Sollmann / Bestattungen.de, Muster: © Bestattungen.de


Bewertung dieser Seite: 4.1 von 5 Punkten. (18 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)