Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bekannt aus: RTL ntv Bild.de Die Welt
Mitglied bei: Mitglied bei Erfolgsfaktor Familie

Das könnte Sie auch interessieren:

Studie: Discount-Bestattungen in Deutschland 2011

Hamburg, 19. April 2011 – Discount ist im Trend, dies lässt sich an einer immer größeren Anzahl an Branchen ablesen, etwa in der Lebensmittelbranche, bei Reisen oder bei dem Friseurbesuch. Selbst bei Bestattungen hat der Discount-Trend bereits Einzug gehalten. Wie sich dieser Trend dort entwickelt, untersuchte die Bestattungen.de Studie „Bestattung zum Tiefstpreis: Discount-Bestatter auf dem Vormarsch“ im April 2011.

Im Fokus der Befragung stand die Identifizierung der Hauptgründe für die Entscheidung für eine Discount-Bestattung. Grundlage der Erhebung war der seit Jahren zu beobachtende Trend des Anstiegs der Anzahl der beauftragten Discount-Bestattungen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Zielsetzung war es, diesen Trend zu ergründen.

Die Studie basiert auf einer qualitativen - also nicht-repräsentativen - Umfrage unter Kunden und Menschen, die mit Bestattungen.de Kontakt zu Informationszwecken aufgenommen haben. Die Daten sind als verlässlich einzustufen, da sie nicht über eine anonyme Online-Befragung, sondern mittels persönlichen Kontakts erhoben wurden. Bei der Befragung waren Mehrfachnennungen möglich.


Ausgewählte Ergebnisse der Studie:

  • Im Jahr 2010 lag der Anteil von Discount-Bestattungen bei 20% aller Bestattungen
  • 2010 wurden bundesweit entsprechend etwa 170.000 Discount-Bestattungen durchgeführt
  • Nach Hochrechungen von Bestattungen.de wird 2011 der Anteil an Discount-Bestattungen auf 26% steigen, also auf ca. 220.000 Bestattungen
  • Soziale Hintergründe sind der Hauptaspekt der Discount-Bestattungs-Wahl: 58% der Befragten geben geringe familiäre Bindung zum Verstorbenen an, 47% nennen die räumliche Distanz zum Verstorbenen als Grund
  • Der finanzielle Hintergrund ist bei 41% der Befragten bestimmend: Entscheidend für die Wahl einer Discount-Bestattung ist in diesen Fällen ein unzureichender finanzieller Hintergrund der Auftraggeber. Daher wird gezielt nach der günstigsten Variante der Bestattung gesucht. Fragen der Bestattungsleistung stehen für die Befragten im Hintergrund
  • Generell entsprach die Verteilung der Auftraggeber einem ungleichen Verhältnis: Die Anzahl männlicher Auftraggeber (73%) lag höher als der Anteil der weiblichen Auftraggeber von Discount-Bestattungen (27%)Bestattungen.de erfragte nach der Bestattung die Zufriedenheit mit der in Auftrag gegebenen Leistung: Die Zufriedenheit lag bei 64% (bezogen auf Leistungen externer Bestattungsunternehmen

Auf die Frage, ob die Befragten nach ihren Erfahrungen bei einem erneuten Todesfall wieder eine Discount-Bestattung wählen würden, verneinte die Mehrzahl der Befragten eine erneute Beauftragung eines Discount-Angebots, wenn es sich um einen näheren Verwandten handeln sollte. Bei entfernteren Angehörigen wurde diese Option allerdings weiterhin in Betracht gezogen, da die emotionale Verbindung zum Verstorbenen fehle.

Grafiken zur Studie:


Studie Discountbestattungen

 

Studie Discountbestattungen2


Pressekontakt: Anja Rohde - (040) 609 409 23 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bewertung dieser Seite: 4.4 von 5 Punkten. (9 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)