Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bekannt aus: RTL ntv Bild.de Die Welt
Mitglied bei: Mitglied bei Erfolgsfaktor Familie

Bestattungen.de-Award 2012: Jury um Kardinal Lehmann wählt Deutschlands schönste Friedhöfe und Gräber

Hamburg, 12. Juli 2012 - Kardinal Karl Lehmann, Bischof von Mainz und ehemaliger Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), ist in diesem Jahr Jurymitglied des Bestattungen.de-Awards. Ziel des Branchenpreises, den 2011 Theologin Margot Käßmann unterstützte, ist es, die Individualität von Bestattungen aufzuzeigen und herausragende Leistungen im Bereich der Friedhofs- und Trauerkultur zu würdigen. Neben den schönsten Friedhöfen, Grabsteinen, Särgen und Urnen küren die Jurymitglieder 2012 zudem erstmals die schönsten Gräber. 

Kardinal Lehmann

Die hochkarätig besetzte Jury besteht in diesem Jahr aus Experten der Bereiche Kirche, Wissenschaft, Bestattungskultur und Hospizarbeit. Anliegen aller Mitglieder ist es, die Friedhofs- und Trauerkultur in Deutschland zu fördern. „Dieser Preis liegt mir persönlich am Herzen, weil es in unserer Gesellschaft den Raum für Reflexionen über den Tod und die Bestattung geben muss. Wir müssen die Bestattungskultur wieder mehr unterstützen“, führt Kardinal Lehmann aus.

Neben Kardinal Lehmann sind unter anderem Bestsellerautor und langjähriger Bestatter Peter Wilhelm, der Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke sowie Rainer Ruff, Generalsekretär des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Jurymitglieder. „Die Themen Tod und Trauer werden leider noch immer stark tabuisiert. Mit dem Bestattungen.de-Award wollen wir zum Nachdenken anregen“, erläutert Bestattungen.de-Geschäftsführer Fabian Schaaf.

Während der Award letztes Jahr schon die große Bandbreite der Bestattungskultur zeigte, erwartet Bestattungen.de in diesem Jahr eine noch größere Vielfalt. „Ob ein bunter Sarg mit Blumenduft oder eine Urne in Form eines Musikinstruments – die Preisverleihung zeigt besondere Ideen und würdigt gestalterische Kreativität“, so Schaaf. „Die Bestattungskultur ist heute sehr vielfältig. Angehörige wissen jedoch meist nicht, welche Möglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen“, erklärt Bestsellerautor Peter Wilhelm.

Der Bestattungen.de-Award richtet sich an Friedhöfe, Angehörige und Hersteller aus ganz Deutschland. Die Bewerbungsfrist für den Award endet am 20. August 2012. Bis zu diesem Datum können Interessierte Teilnehmer vorschlagen; Friedhöfe, Angehörige und Hersteller können sich zudem direkt bewerben. Im November werden die jeweils zehn Bestplatzierten im Rahmen einer Preisverleihung gewürdigt.

Weitere Informationen zum Award unter: https://www.bestattungen.de/award-2012.html

Pressekontakt: Anja Rohde - 040/ 609 409 23 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bild: © Bistum Mainz


Bewertung dieser Seite: 5.0 von 5 Punkten. (4 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)