Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bekannt aus: RTL ntv Bild.de Die Welt
Mitglied bei: Mitglied bei Erfolgsfaktor Familie

Anteilnahme im Internet: Um Whitney Houston trauern Fans weniger als um Amy Winehouse

Hamburg, 16. Februar 2012 – Trauer findet heute im Internet statt. Nach dem Tod der US-Sängerin Whitney Houston nahmen über 80.000 Fans weltweit auf Facebook Anteil. Eine aktuelle Social Media Analyse des Portals Bestattungen.de zeigt: Der Tod von Amy Winehouse im Sommer 2011 hat deutlich stärkere Reaktionen von Fans im Internet hervorgerufen als der Tod von Whitney Houston.

Die Gedenk-Meldung von Whitney Houstons Familie auf ihrer Facebook-Seite bekam rund 87.000 Likes und 15.500 Kommentare. Die Anteilnahme der Fans am Tod der Sängerin Amy Winehouse im Juli 2011 war etwa doppelt so groß. Für Winehouse wurden auf ihrer Facebook-Seite in den ersten Tagen nach ihrem Tod bereits über 140.000 Likes und mehr als 70.000 Kommentare hinterlassen.

Die große Anteilnahme der Fans zeigt sich auch an den Google-Suchanfragen. Nach dem Tod von Whitney Houston haben sich die Suchanfragen nach ihrem Namen in Deutschland verzehnfacht. Nach dem Tod von Amy Winehouse waren die Reaktionen noch deutlicher. Die Suchanfragen für die britische Sängerin stiegen auf über 8 Millionen pro Monat, fast das 20-Fache im Vergleich zu den Vormonaten.

„Insbesondere bei Künstlern, die im Internet sehr aktiv sind und eine junge Zielgruppe haben, verzeichnen wir im Todesfall eine starke Anteilnahme der Fans in den sozialen Netzwerken“, erläutert Fabian Schaaf, Geschäftsführer von Bestattungen.de.

In den kommenden Jahren erwartet Bestattungen.de eine deutliche Zunahme der Trauer in sozialen Netzwerken. „Die steigende Anzahl der Beileidsbekundungen bei Facebook, Google und vergleichbaren Portalen zeigt die Verlagerung des Trauerns ins Internet. Nicht nur bei prominenten Trauerfällen ist das Internet für die Verarbeitung des Todesfalls wichtig. Hinterbliebene können online von allen Orten der Welt aus ihre Anteilnahme ausdrücken und mit anderen Trauernden in Kontakt kommen“, so Schaaf.


Pressekontakt: Anja Rohde - 040/ 609 409 23 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Bewertung dieser Seite: 4.2 von 5 Punkten. (5 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)