Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bekannt aus: RTL ntv Bild.de Die Welt
Mitglied bei: Mitglied bei Erfolgsfaktor Familie

Bestattungen in Hamburg

Erste Maßnahmen

Was muss ich im Todesfall als Erstes tun?

Rufen Sie umgehend einen Arzt, sofern der Sterbefall zu Hause eingetreten ist. Sie können sich hier an Ihren Hausarzt wenden oder die 112 wählen. Der Arzt wird dann den Totenschein ausstellen. Ist der Todesfall in einem Hamburger Krankenhaus oder Pflegeheim eingetreten, kümmert sich das Personal vor Ort um die Veranlassung der Leichenschau und die damit verbundene Ausstellung des Totenscheins.


kostenlos Bestatter vergleichen


Todesfall zu Hause Todesfall im Krankenhaus/ Seniorenheim

1. Arzt rufen (Hausarzt oder 112)

1. Angehörige informieren
2. Angehörige informieren 2. Bestattungsverfügung vorhanden?
3. Bestattungsverfügung vorhanden? 3. Notwendige Dokumente suchen
4. Notwendige Dokumente suchen

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden
Personalausweis
Geburtsurkunde
Heiratsurkunde/
Familienbuch
Sterbeurkunde
des Partners
Scheidungsurteil


Verträge und Verfügungen

Was für Verträge oder Verfügungen können vorhanden sein?

Hat der Verstorbene Ihnen bereits zu Lebzeiten mitgeteilt, was dessen Wünsche für die eigene Bestattung sind? Haben Sie eventuell gemeinsam Vorsorgen getroffen oder wissen Sie, dass der Tote diese zu Lebzeiten abgeschlossen hat? Schauen Sie in die Verfügungen und Verträge, ob bspw. bereits ein Bestatter ausgewählt wurde. Häufig gibt es im Haus oder in der Wohnung des Verstorbenen einen Vorsorgeordner, in dem Sie diese Unterlagen finden können.


36 Stunden Zeit

Wie finde ich den richtigen Bestatter?

Laut des Hamburger Bestattungsgesetzes muss der Verstorbene nach 36 Stunden in eine Leichenhalle überführt werden. Das bedeutet, dass Sie innerhalb dieser 36 Stunden Zeit haben, sich in Ruhe zu verabschieden und ein Bestattungsunternehmen auszuwählen. Bei der Suche nach einem passenden Bestatter für Hamburg helfen wir Ihnen gerne. Bitte klicken Sie nachfolgend auf die von Ihnen gewünschte Bestattungsart, um Angebote für Hamburg zu erhalten.


Bitte wählen Sie über die Symbole eine Bestattungsart aus

Haustiere

Was muss ich als Nächstes tun?

Falls der Verstorbene Haustiere hatte, müssen Sie sich ggf. um die Haustiere kümmern. Denken Sie bitte daran, diese zu füttern und zu versorgen. Falls Sie die Tiere nicht aufnehmen können oder wollen, fragen Sie bei Freunden oder Bekannten nach, ob diese den Tieren ein neues Zuhause bieten können. Notfalls kann Ihnen auch ein Hamburger Tierheim weiterhelfen. Die zwei größten Tierheime in Hamburg sind das Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V. in der Süderstraße (Tel.: 040/ 21 11 06 12)und das Franziskus-Tierheim in der Lokstedter Grenzstraße (Tel.: 040/ 55 49 28 37).



Wichtige Stellen informieren

Wen muss ich über den Todesfall informieren?

Damit Sie in Ihrer Trauer nicht alleine sind, sollten Sie Ihre Familie und Freunde kontaktieren. Sofern der Verstorbene in einem Arbeitsverhältnis war, sollten Sie auch den Arbeitgeber informieren, ebenso wie die Kranken- und Rentenversicherung des Toten.
Eine Aufgabe, die der Bestatter häufig für Sie übernimmt, ist die Anzeige des Sterbefalls beim Standesamt. Diese muss erfolgen, damit die Sterbeurkunde ausgestellt werden kann. Zuständig ist das Standesamt in dessen Bezirk der Sterbefall eingetreten ist. Sie können dieses über den Behördenfinder von Hamburg.de finden oder aus der unten dargestellten Liste das zuständige Standesamt heraussuchen. Bei Fragen wenden Sie sich auch gerne an das Bürgertelefon unter der Rufnummer 040 115. Die Gebühren für eine Sterbeurkunde in Hamburg liegen bei 12,- Euro für die erste und 6,- Euro für jede weitere Urkunde, die Sie gleichzeitig beantragen.

Standesamt Anschrift Telefon/ Fax Öffnungszeiten
Hamburg-
Nord
Robert-Koch-
Straße 17
20249 Hamburg
040/ 428 28 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo: 08:00-12:00 Uhr
Di: 08:00-12:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 08:00-12:00 Uhr
und 14:00-18:00 Uhr
Fr: nur mit Termin
Hamburg-
Mitte
Klosterwall 8
20095 Hamburg
040/ 428 28 0
keine Angaben
Hamburg-
Wandsbek
Schloßstraße 60
22041 Hamburg
040/ 428 28 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
keine Angaben
Hamburg-
Altona
Platz der Republik 1
22765 Hamburg
040/ 428 28 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo: 08:00-16:00 Uhr
Di: 08:00-13:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 08:00-13:00 Uhr
Fr: geschlossen
Hamburg-
Bergedorf
Wentorfer Straße 38
21029 Hamburg
040/ 428 28 0
040 427 906 391
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo: 08:00-12:00 Uhr
Di: 07:30-12:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 07:30-12:00 Uhr
Fr: 08:00-12:00 Uhr
Hamburg-
Harburg
Harburger
Rathausplatz 1
21073 Hamburg
040/ 428 28 0
040 427 907 600
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
keine Angaben


Friedhof auswählen

Auf welchem Friedhof in Hamburg soll die Beisetzung stattfinden?

Bevor der Termin für die Bestattung festgelegt werden kann, müssen Sie sich für einen Friedhof entscheiden. Gibt es eventuell ein Familiengrab oder mochte der Verstorbene einen bestimmten Friedhof besonders?

Über den nachfolgenden Link gelangen Sie auf eine Übersichtsseite zu den Hamburger Friedhöfen und den dort angebotenen Grabarten.


Friedhöfe in Hamburg


Die Friedhofsgebührenordnung für Hamburg finden Sie hier (Stand 2010).


Wenn es sich bei der Beisetzung um eine Seebestattung handeln soll, können Sie statt dem Friedhof den Hafen an der Nord- oder Ostsee auswählen. Hier finden Sie einen Überblick über mögliche Abfahrthäfen.


Waldfriedhöfe bei Hamburg

Bei einer Baumbestattung bieten einige Friedhöfe in Hamburg bereits Baumgräber an. Anbieter wie RuheForst und FriedWald finden Sie ebenfalls in der näheren Umgebung. Hier befinden sich die Gräber tatsächlich in einem Wald, in dem die Gräber höchstens durch kleine Plaketten oder Ähnliches gekennzeichnet werden. Es gibt keine Grabsteine, wodurch der Wald seine Natürlichkeit behält. Die Wälder in der Nähe von Hamburg sind:


Name Anschrift Kontaktdaten Entfernung (circa)
RuheForst
Lohof/Jesteburg
Lohof 1
21266 Jesteburg
04183/ 972 222
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
31,7 km
FriedWald
Buxtehude
Neukloster-Forst-Weg 1
21614 Neukloster
06155/ 848 100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
40,2 km
FriedWald
Kisdorf
Elmenhorstweg 6
24629 Kisdorf
06155/ 848 100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
43,4 km
FriedWald
Lüneburger Heide
Sellhorner Weg 40
29646 Bispingen-Behringen
06155/ 848 100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
57,4 km
RuheForst
Herzogtum Lauenburg /
Fredeburg
Farchauer Weg 7
23909 Fredeburg
04541/ 8615 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
59,1 km
FriedWald
Ostheide
Kirchweg
21397 Barendorf
06155/ 848 100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
62 km
RuheForst
Segeberger Heide/
Hartenholm
Hamburger Straße 115
23795 Bad Segeberg
04551/ 959 865
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
63,8 km
RuheForst
Rutenmühle
Hartböhn 1
29643 Neunkirchen/Hartböhn
05195/ 433 9748
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
86,6 km
RuheForst
Wingst
Ellerbruch 4
21789 Wingst
04778/ 257
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
87,5 km
FriedWald
Bremervörde
Waldstraße 111
27432 Bremervörde
06155/ 848 100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
102 km


Traueranzeige aufgeben

Es ist meist nicht möglich, alle Bekannten, ehemaligen Arbeitskollegen oder alten Schulfreunde persönlich über den Sterbefall und den Beisetzungstermin zu informieren. Aus diesem Grund werden Traueranzeigen geschaltet. In Hamburg können Sie bspw. im Hamburger Abendblatt oder im Hamburger Wochenblatt eine Traueranzeige schalten. Wenden Sie sich an die Anzeigenabteilung oder klären Sie mit Ihrem Bestatter, ob er diese Aufgabe übernehmen kann. Unter RuheInFrieden.de haben Sie außerdem die Möglichkeit, eine Traueranzeige zu veröffentlichen. Diese wäre auch für Bekannte sichtbar, die nicht im Einzugsgebiet der jeweiligen Zeitung leben.

Wenn Sie keine große Trauerfeier wünschen und nur im engen Kreis der Familie Abschied nehmen wollen, können Sie die Traueranzeige auch nach der Beisetzung veröffentlichen. Hier wird üblicherweise ein Hinweis eingefügt, dass die Bestattung bereits stattgefunden hat.


Nachlass klären

Was müssen Erben in Hamburg tun?

Als Erben müssen Sie sich um den Nachlass, das Erbe, des Verstorbenen kümmern. Wenn ein Testament vorhanden ist, reichen Sie dieses bitte beim zuständigen Nachlassgericht in Hamburg ein und beantragen Sie einen Erbschein – sofern Sie das Erbe annehmen wollen. Der Erbschein weist Sie auch gegenüber Bankinstituten als Erben aus. Die nachfolgende Liste enthält eine Übersicht der Amtsgerichte in Hamburg. Die Zuständigkeit ergibt sich durch den letzten Wohnsitz des Toten.


Amtsgericht Anschrift Telefon/ Fax
Hamburg-Mitte Sievekingplatz 1
20355 Hamburg
040/ 428 280
Hamburg-Altona Max-Brauer-Allee 91
22765 Hamburg
040/ 428 280
Hamburg-Wandsbek Schädlerstraße 28
22041 Hamburg
040/ 428 280
Hamburg-St. Georg Lübeckertordamm 4
(Haus der Gerichte)
20099 Hamburg
040/ 428 280
Hamburg-Barmbek Spohrstraße 6
22083 Hamburg
040/ 428 280
Hamburg-Bergedorf Ernst-Mantius-Straße 8
21029 Hamburg
040/ 428 280
Hamburg-Blankenese Dormienstraße 7
22587 Hamburg
040/ 428 280
Hamburg-Harburg Buxtehuder Straße 9
21073 Hamburg
040/ 428 280


Auch Schulden werden vererbt. Wenn das Erbe nur aus Schulden besteht und Sie dieses nicht annehmen wollen, dürfen Sie keinen Erbschein beantragen. Die Ausschlagung muss aber ebenfalls von einem Notar oder einem Nachlassgericht beurkundet werden. Hier können Sie sich auch an das Amtsgericht Ihres Wohnsitzes richten. Bitte beachten Sie, dass eine Ausschlagung innerhalb einer 6-Wochen-Frist erfolgen muss. Die Frist beginnt mit der Kenntnisnahme, dass man Erbe geworden ist (bei Angehörigen ist dies üblicherweise der Todestag des Erblassers).

Weitere Informationen zu Nachlassangelegenheiten in Hamburg finden Sie hier.


Was muss ich bei einer Erbschaft noch beachten?

Eine weitere Aufgabe ist die Anzeige der Erbschaft beim Finanzamt. Hier können Sie Erklärungsvordrucke nutzen oder ein formloses Schreiben aufsetzen. Diese Anzeige muss aber innerhalb von drei Monaten erfolgen. In Hamburg ist das Finanzamt für Verkehrssteuern und Grundbesitz zuständig.
Generell wird eine Erbschaftssteuer erst fällig, wenn bestimmte Freibeträge überschritten werden. Diese Freibeträge sind nach Paragraph 16 Absatz 1 ErbStG wie folgt festgelegt:


Verwandtschaftsverhältnis/ Beziehung zum Verstorbenen Freibetrag
Ehegatten 500.000,- Euro
Lebenspartners 500.000,- Euro
Kinder* 400.000,- Euro
Kinder verstorbener Kinder* 400.000,- Euro
Kinder der Kinder* 200.000,- Euro
Übrigen Personen der Steuerklasse I 100.000,- Euro
Personen der Steuerklasse II 20.000,- Euro
Übrigen Personen der Steuerklasse III 20.000,- Euro

* im Sinne der Steuerklasse I Nr. 2
Quelle: www.gesetze-im-internet.de


Weitere Aufgaben

Was ist noch zu tun?

Damit Sie bei der Vielzahl an Aufgaben nicht den Überblick verlieren, haben wir für Sie mehrere Checklisten erstellt. In der „Checkliste Beratungsgespräch“ können Sie sich bspw. Notizen während des Gesprächs mit dem Bestatter machen. Haken Sie einfach die Punkte ab, die erledigt bzw. besprochen sind. Für Kündigungen, z.B. für die Mietwohnung des Verstorbenen, finden Sie hier verschiedene Mustervorlagen.


Download Checkliste im Todesfall


Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen auch telefonisch unter der 040/ 209 311 966 oder per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weiter.


Bewertung dieser Seite: 4.0 von 5 Punkten. (4 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)